Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt

Fotoausstellung BITTER ORANGES 6.11.2017

vom 6.11. – 4.12.2017 in Altona und am 6. 11.2017 Eröffnung der Ausstellung: Vom Wert der Arbeit - oder Das neue Gesicht der Sklaverei. 
Wir möchten Sie sehr herzlich zur Fotoausstellung »Bitter Oranges« und zur Vernissage einladen. Die eindrucksvollen Bilder zeichnen den Weg afrikanischer Flüchtlinge von ihrer Ankunft in Italien bis zu ihren Arbeitsorten nach und dokumentieren ihre Lebens- und Arbeitsverhältnisse in der italienischen Landwirtschaft.

„Bitter Oranges" ist das Ergebnis eines dreijährigen foto- und ethnographischen Forschungsprojekts. Die Forschenden führten Interviews und machten Fotos, die Betroffenen selbst dokumentierten ihren Alltag mit Hilfe von Digitalkameras.

Die Ausstellung thematisiert beispielhaft moderne Arbeitssklaverei in Europa und sensibilisiert für faire Handelsbedingungen. Sie macht den Preisdruck in der Lebensmittelproduktion sichtbar.

Am Montag, 6.11.2017 eröffnen wir die Ausstellung mit einer Vernissage. Der Kurator der Ausstellung Dr. Gilles Reckinger wird an dem Abend dabei sein und in die Ausstellung thematisch einführen.

Referent*innen/Podium
Thematische Einführung:
Dr. Gilles Reckinger (Kurator der Ausstellung, Professor für Geschichtswissenschaften und Europäische Ethnologie, Universität Innsbruck)

Impulse aus den Arbeitsbereichen
Emilja Mitrovic (Migration und Arbeit, DGB Hamburg, stellvert. Vorsitzende im Bundesmigrationsausschuss)
Dr. Frank Braßel (Stellv. Leiter Politik und Kampagnen Oxfam Deutschland e.V.)

Im Anschluss laden wir Sie herzlich ein zu Gesprächen und einem Imbiss von CHICKPEACE.  

Wann und Wo?
Vernissage am 6. November 2017 in der Zeit 18:30 Uhr bis 20:30 Uhr
Dorothee-Sölle-Haus Hamburg
Königstraße 54
22767 Hamburg

Eintritt ist frei.
Den Flyer zur Ausstellung finden Sie hier.

Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten des Dorothee-Sölle-Haus Hamburg zu sehen.

Um eine Anmeldung bis 23. Oktober 2017 unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wird gebeten.
Spontane bzw. unangemeldete Gäste sind ebenfalls herzlich willkommen. 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.
Ihr KDA der Nordkirche und der Kooperationspartner DGB Hamburg