Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt

Licht am Ende des Tunnels

Zukunft ist gestaltbar ! Hamburg | 9. Oktober 2017 | 9:00 – 16:30 Uhr
Im Rahmen dieser Fachkonferenz für Betriebliche Interessenvertretungen wollen wir Chancen und Risiken einer neuen Arbeitswelt beleuchten.

Das Normalarbeitsverhältnis; Vollzeit, unbefristet und mit geregelten Arbeitsbedingungen verschwindet zunehmend. An die Stelle treten häufig prekäre Arbeitsverhältnisse ohne verlässliche Zukunftsperspektive.

Insbesondere junge Menschen wachsen in diese Unsicherheiten hinein und begreifen sie auch als Chance, sich nicht festlegen zu müssen. Wo Sicherheiten schwinden und Arbeitsbelastungen steigen, sinkt auch die Tendenz, sich an ein Unternehmen zu binden.

Flexibilität ist keine Einbahnstraße nur für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber. Sie werden sich zunehmend etwas einfallen lassen müssen, um Arbeitskräfte zu gewinnen oder zu halten, die sie für zukünftige Herausforderungen, wie z.B. die fortschreitende Digitalisierung, benötigen.

Was ist aber mit denen die ihre Arbeitsstelle nicht aufgeben können oder wollen? Wie kann Arbeit generationengerecht gestaltet werden? Hier wird weiter für bessere Arbeitsbedingungen und Reduzierungen der Belastungen zu streiten sein. Die Bereitschaft sich hierfür einzusetzen steigt.

Licht am Ende des Tunnels in Sicht?!

Dieser Frage wollen wir nachgehen, mit Impulsreferaten am Vormittag Denkanstöße liefern und in Arbeitsgruppen am Nachmittag neue Handlungsansätze vertiefen.
Wir freuen uns auf diesen gemeinsamen Arbeitstag mit Ihnen und Euch!
Weitere Informationen sowie die Anmeldekarte finden Sie hier.