Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt

Mädchen-Wirtschaft

„Mädchenwirtschaft - eine Berufe-Rallye für Schülerinnen“ am 8./9. Februar 2017
ELBCAMPUS der Handwerkskammer Hamburg.

Die „Mädchenwirtschaft“ - für Schülerinnen der Haupt-, Real- und Gesamtschulen ab der 7. Klasse - ist eine Veranstaltung zur Berufsorientierung. Vorgestellt werden Berufe aus dem gewerblich-technischen und IT-Bereich.

Das Ziel dieser Berufe-Rallye ist die Erweiterung des Berufswahlspektrums der Mädchen. Weibliche Auszubildenden und Ausbilder/innen der beteiligten Innungen, Betriebe und Verbände leiten die Schülerinnen an und stehen ihnen für alle Fragen rund um den jeweiligen Berufsbereich zur Verfügung. Die Schülerinnen lernen für sie eher untypische Berufe kennenzulernen, machen erste praktische berufsbezogene Aufgaben und erweitern somit ihr Berufswahlspektrum für eine Ausbildung. Es gibt einen Beratungsstand für Lehrerinnen und Lehrer, mit dem Angebot, sich dort umfassend über die angebotenen Ausbildungsberufe zu informieren.

Die „Mädchenwirtschaft“ kommt gut an. Bereits seit fast zwanzig Jahren wird die Veranstaltung auf die Beine gestellt. Organisatorinnen sind die Agentur für Arbeit, die Handwerkskammer Hamburg, der Verein Dolle Deerns e.V. und der Kirchliche Dienst in der Arbeitswelt der Nordkirche.

Die diesjährige Mädchenwirtschaft findet am 8. Und 9. 02.2017 statt. Veranstaltungsort ist der CAMPUS Kompetenzzentrum Handwerkskammer in Harburg. Unter den diesjährigen Aussteller sind namenhafte Betriebe und Unternehmen wie Deutsche Bahn, Aurubis, Airbus, die Bäcker und viele andere.