Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt

Filmfestival Futurale

Das Filmfestival Arbeiten 4.0  ist vom 9.- 15.6.2016 zu Gast in Kiel und der KDA ist dabei

Als Wirtschaftsstandort ist die nördlichste Großstadt Deutschlands traditionell geprägt durch Schiffbau, Werften und deren Zulieferindustrien. Durch den Nord-Ostsee-Kanal ist Kiel ein wichtiger Drehpunkt von Seefahrt und Marine. Aber Kiel ist zudem eine Studentenstadt mit drei Hochschulen und Heimat einer aktiven Startup-Kultur.

Von wirtschaftlicher Bedeutung sind neben dem Dienstleistungssektor, in dem fast 80 Prozent der Beschäftigten in Kiel arbeiten, die größte deutsche Werft ThyssenKrupp Marine Systems und der Kieler Ostseehafen mit den Fähren nach Skandinavien und ins Baltikum. Kulturschaffende und Kreative – Künstler und Musiker genauso wie Architekten oder Texter - sind an vielen Orten in Kiel aktiv und prägen die Stadt in vielfältiger Weise.

Die Futurale in Kiel
am Samstag, 11. Juni 2016 um 19 Uhr

MEIN WUNDERBARER ARBEITSPLATZ
Die Wirtschaftskrise hat den weltweiten Arbeitsmarkt erfasst. Im Dokumentarfilm MEIN WUNDERBARER ARBEITSPLATZ kommen Firmen zu Wort, die sich der negativen Stimmung widersetzen und mit innovativen Maßnahmen dafür sorgen, dass ihre Mitarbeiter wieder gerne zur Arbeit kommen und gleichzeitig mehr Gewinn generiert wird. Ein inspirierender Film, der Mut macht, auch über die eigene Arbeitssituation nachzudenken.

Film und Publikumsgespräch
GUTE ARBEIT MTBESTIMMEN
Wunsch und Wirklichkeit

Gespräch mit:
Monika Neht (Wissenschaftliche Referentin, KDA Nordkirche)
Sabine Hübner (Leiterin der Abteilung Arbeit, Zentrale Dienste im Arbeitsministerium des Landes Schleswig-Holstein)
Frank Bösenkötter (Geschäftsführer DICIDE GmbH)
Michael Rüther (Stellvertretender Landesbezirksleiter ver.di Nord)
Moderation: Sevea Christiansen, FH Kiel, Fachbereich Medien

Ausführliche Information zur Futurale finden Sie hier: https://www.arbeitenviernull.de/filmfestival/orte/kiel.html