Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt

Veranstaltung 12.4.2016

Die neue Ökonomie des Gemeinwesens
Wir laden Sie herzlich ein!

Auf der Veranstaltung stellen sich drei alternativ-ökonomische Projekte bzw. Unternehmen aus Mecklenburg-Vorpommern vor. Der gemeinsame Fokus liegt auf der Orientierung am Bedarf  des Gemeinwesens statt am Profit.  Alle drei Akteure arbeiten im Bereich der Versorgung mit Nahrungsmitteln: eine Erzeuger-Verbraucher-Genossenschaft, ein Dorfladen und eine kirchliche Suppenküche.

Daneben wird eine Expertin der solidarischen Ökonomie, Elisabeth Voß, aus theoretischer und praktischer Perspektive zur Begriffsklärung und zur Vertiefung des Themas der Kooperation in der Wirtschaft beitragen.

Ein Ziel der Veranstaltung ist die Information und der Erfahrungsaustausch unter den an diesem Thema Interessierten und Engagierten. Darüber hinaus werden die förderlichen wie auch die hinderlichen Rahmenbedingungen für eine kooperative Wirtschaft,  z. B. in Bezug auf Unternehmensgründungen bzw. auf gesetzliche Standards,  gemeinsam analysiert und diskutiert.  In diesem Zusammenhang wird die Frage nach einer wirksamen Unterstützung durch die Kirchen und durch staatliche Institutionen diskutiert. Die Ergebnisse dieses Austausches werden im Rahmen verschiedener, nicht nur kirchlicher, Netzwerke weiter bearbeitet.

Programm

13:00 Uhr Ankommen und Begrüßungskaffee
13:15 Uhr Begrüßung und thematische Einführung Christian Peters (KDA der Nordkirche)
13:30 Uhr Solidarisch Wirtschaften
Elisabeth Voß (Dipl. Betriebswirtin (FH), Publizistin, Berlin)
Kurzvortrag & Fragen
14:00 Uhr Für die Menschen und die Region:
Drei Beispiele aus Mecklenburg-Vorpommern                 
Dorfladengenossenschaft Bernitt
Genossenschaft „Kramer und Kutscher“, Suckow
Treffpunkt Suppenküche, Bad Doberan
15.30 Uhr Kaffee & Tee und Imbiss sowie Zeit für Gespräche
16.15 Uhr Solidarische Ökonomie und Rahmenbedingungen
Elisabeth Voß (Vortrag)
16:45 Uhr Bürgerschaftliches Engagement und ökonomisches Gestalten:
Erfahrungen und Hoffnungen zur Vitalisierung ländlicher Räume

Diskussion im Plenum
Moderation: Klaus-Dieter Kaiser (Evangelische Akademie)
ca. 18 Uhr Ende der Tagung

Den Flyer zur Veranstaltung finden Sie zum Herunterladen hier:

Um eine Anmeldung wird gebeten:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Telefon 0381 / 37 56 853

Am 12. April 2016 von 13:00 – 18:00 Uhr
Im Gemeindehaus der Domgemeinde Güstrow
Domplatz 6
18273 Güstrow

Die Teilnahme ist kostenlos.

Wir freuen uns auf Sie!
Der KDA und die Evangelische Akademie der Nordkirche