Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt

Work in Progress - Informationen & Programm

14.-15. April 2016: Eröffnung durch Professor Dr. Michael Braungart. Er eröffnet mit einer Keynote den Kongress “Work in Progress 2016”. Der Ökovisionär Braungart propagiert den ewigen Kreislauf der Stoffe und ist nicht nur Chemieprofessor und Gründer der Umweltagentur EPEA, sondern im Prinzip Designer. Er hat das Konzept “Cradle to Cradle” (“von der Wiege zur Wiege”) entwickelt.

 

Anstatt die Umweltverschmutzung durch immer effizientere Produktionsweisen zu reduzieren, fordert er ein radikales Umdenken und Ökoeffektivität – eine Welt ohne Umweltverschmutzung – und setzt sich somit das Optimum wirkungsvollen umweltfreundlichen Handelns zum Ziel.

Mehr Information über Professor Dr. Michael Braungart und „Cradle to Cradle“ unter dem Link:
http://www.braungart.com/

 

Nach dem Auftakt auf Kampnagel am 14. April mit Michael Braungart folgt am Freitag, 15. April 2016 ein Impulsvortrag von Dr. Andreas Rickert von phineo.

Dr. Andreas Rickert
Wissenswertes über phineo:

"Gutes noch besser tun" – das ist das anerkannte Ziel von PHINEO. Es ist ein Analyse- und Beratungshaus für wirkungsvolles gesellschaftliches Engagement. Ihr Ziel ist es, die Zivilgesellschaft zu stärken. Mit Wirkungsanalysen, einem kostenfreien Spendensiegel, Publikationen, Workshops und Beratung unterstützt PHINEO gemeinnützige Organisationen und InvestorInnen wie Stiftungen oder Unternehmen dabei, sich noch erfolgreicher zu engagieren.

Dr. Andreas M. Rickert ist seit Dezember 2009 Vorstandsvorsitzender und Gründer der gemeinnützigen PHINEO AG. Er ist für den Aufbau von Partnerschaften, den Ausbau von Geschäftsbeziehungen sowie die Gesamtstrategie zuständig. Zuvor war er zwei Jahre bei der Bertelsmann Stiftung als Direktor des Programms “Zukunft der Zivilgesellschaft” tätig und unterstützte den Vorstand als Assistent. In dieser Zeit stellte er die Weichen für die Gründung der PHINEO gAG.

Mehr Information über phineo unter dem Link:
https://www.phineo.org/

 

Nach dem Impulsvortrag geht es in die Busse auf die Touren:

Bereits beim Kauf des Tickets entscheiden sich die Besucher*innen für eine der fünf angebotenen Perspektiven und Wirkungsbereiche. Sie besuchen Akteure wie z. B. die Stadtreinigung, Viva con Agua, Hinz&Kuntz, die St.-Pauli-Kirche oder die Hanseatische Materialverwaltung.

In Gruppen aufgeteilt gehen die Kongressbesucher somit auf Reise durch Hamburg, um wirkungsvolles Handeln im Gespräch mit den Machern und Praktikern in Unternehmen, Ateliers, Start-ups, öffentlichen Einrichtungen und Nichtregierungsorganisationen zu erfahren und zu diskutieren.


 

Der Kongress klingt auf Kampnagel mit einer Abschlussveranstaltung aus, die den Besuchern die Gelegenheit bietet, ihre Eindrücke und Erfahrungen mit den Teilnehmern anderer Touren zu teilen.

Hier finden Sie das Plakat für den WIP'16 in Hamburg zum Runterladen:

Tickets für WIP'16

„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.“ Oder: Wir lieben Ihre Selfies!" Hier können Sie insgesamt 10 Freikarten für den WIP-Kongress vom 14. – 15. April 2016 gewinnen.

So sieht das Plakat für den diesjährigen Kongress „Work in Progress“ aus. Wer in Hamburg die Augen offen hält und ein Handy zur Hand hat, kann jeweils zwei Tickets für den Kongress gewinnen. Schicken Sie uns einfach einen Selfie, das Sie sichtbar vor einem der Plakate zeigt.

Ihr Selfie bitte an folgende Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schauen Sie ab dem 1.4.2016, ob Sie sich auf unserer Homepage www.kda.nordkirche.de wiederfinden.
Wer sein Selfie entdeckt, ist dabei und bekommt zwei Freikarten von uns.

Wir freuen uns auf Ihre Fotos!


 

Speaker beim WIP'16

Speaker Pastor Martin Paulekun beim WIP 2016. “Unmittelbar gelebte Nächstenliebe” par Excellence


Pastor Martin Paulekun ist Speaker beim diesjährigen WIP 2016. Die St. Pauli Kirche ist Teil der Tour Refugees welcome. Der engagierte Pastor wird über das Thema „Flüchtlinge“ sprechen und gemeinsam mit den Teilnehmenden vor Ort diskutieren.

"Wirksamkeit unseres Tuns" aus seiner Sicht als Pastor:
Kirche ist wirksam, wenn sie Kirche für andere ist: nicht herrschend, sondern helfend und dienend.

nach Dietrich Bonhoeffer - Kirche für andere


Wissenswertes über Pastor Martin Paulekun:
Pastor Martin Paulekun ist Träger des „Helmut Frenz Preis“ für sein Engagement für Flüchtlinge. Seit 23 Jahren lebt er als Pastor der St. Pauli Kirche auf St. Pauli. 2013 hat er sich besonders bei der Aufnahme von Lampedusa Flüchtlingen in der Kirche engagiert.

Das Thema „Flüchtlinge“ lässt ihn seit dieser Zeit nicht mehr los. Die Pastoren der ev.-luth. St. Pauli Kirche hatten Anfang Juni 2013 ihre Kirche ein halbes Jahr als Nachtquartier für rund 80 Lampedusa-Flüchtlinge geöffnet und setzen sich seither tatkräftig für sie ein.

Der „Helmut Frenz Preis“ unter der Schirmherrin von Bischöfin Kirsten Fehrs wurde persönlich von der Bischöfin an ihn und an Sieghard Wilm überreicht.

Foto: Gruppenbild mit Bischöfin. Foto: Anja von Bihl

WIP´16 Programm Download

Hier finden Sie das offizielle Programm von WIP´16 zum Download.