Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt

14.10. Blickpunkt KrankenHaus


Nicht zuletzt mit der Einführung der Fallpauschalen 2004 hat sich der Alltag in den Krankenhäusern verändert. Die Liegezeiten haben sich entscheidend verkürzt. Häuser konkurrieren auf dem Gesundheitsmarkt. Die gesundheitliche Versorgung der Menschen in Deutschland bewegt sich nach wie vor auf einem sehr hohen Niveau. Trotzdem fragen sich Beschäftigte als auch Patient_innen, ob die aktuellen Rahmenbedingungen den Bedürfnissen der Kranken und derer, die für sie arbeiten, gerecht werden.



Vier Abendveranstaltungen sollen unter unterschiedlichen Gesichtspunkten das Krankenhaus in den Blick nehmen. Dazu laden wir sie herzlich ein und freuen uns, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.

Am 14. Oktober 2015 machen wir den Auftakt in der Hauptkirche St. Petri mit
„Zwischen Patientenwohl und Marktwirtschaft“

Krankenhäuser sind Orte, an denen kranke und verletzte Menschen auf Heilung und Linderung hoffen. Sie sind bedürftig und verletzlich, und so steht ihr Wohlergehen im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. – Stimmt das? Denn gleichzeitig sind Krankenhäuser Wirtschaftsbetriebe und müssen sich auf dem Gesundheitsmarkt behaupten. Welche Chancen und welche Risiken und Nebenwirkungen birgt die zunehmende Ökonomisierung des Gesundheitswesens?

Podium:
Harald Stender (ehem. Geschäftsführer des Westküstenklinikums Heide)
Joachim Prölß (Direktor für Patienten- und Pflegemanagement, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf)

Moderation: Pastor Michael Brems


Mittwoch, 14. Oktober 2015, 18:00 bis 20:00 Uhr
Herrensaal der Hauptkirche St. Petri
Bei der Petrikirche 2
20095 Hamburg


S1/S3/U1/U2/U4 Haltestelle Jungfernstieg, U3 Haltestelle Rathaus;
Metrobusse M3/M5/M6 sowie Linie 109 Haltestelle Rathausmarkt/Petrikirche,
Rathaus oder Gerhart-Hauptmann-Platz

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie hier 


Wir laden Sie herzlich ein, mit uns zu diskutieren.