Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt

Weltfrieden in Gefahr?

Freihandelsabkommen als Instrumente der Geopolitik Fortsetzung unserer Veranstaltungsreihe „Wie der Freihandel die Welt prägt. Einblicke in TTIP, TiSA, CETA und Co.“



Nachdem die bisherigen Veranstaltungen der Reihe auf sehr breite Resonanz gestoßen sind, setzen wir im Mai unsere Beitragsreihe zur aktuellen Debatte um die geplanten Freihandelsabkommen fort und laden Sie dazu herzlich ein!

Am 27. Mai 2015 beleuchten wir im Ökumenischen Forum in der Hafencity die geopolitischen Interessen, die mit den geplanten Freihandelsabkommen verfolgt werden.

Nach dem die Verhandlungen der Welthandelsorganisation (WTO) vor allem an Fragen der Agrarordnung gescheitert sind, scheint sich eine neue Handelspolitik herauszubilden: Um ihre Vormachtstellung auch zukünftig zu sichern, versuchen Europa und die USA offenbar mittels der geplanten Freihandelsabkommen handels- und wirtschaftspolitische Trends zu setzen.

Unsere Referenten an dem Abend sind:
- Dr. Boniface Mabanza (Theologe, Philosoph und Literaturwissenschaftler, Kirchliche Arbeitsstelle Südliches Afrika, KASA, Heidelberg)
- Andreas Zumach (Journalist und Publizist, Genf)             

Wann:             
Mittwoch, 27. Mai 2015, 19:00 Uhr

Wo:                 
Ökumenisches Forum in der Hafencity, Shanghaiallee 12, 20457 Hamburg

Anfahrt:           
U4 Haltestelle HafenCity Universität, U1 Haltestelle Meßberg, Buss 111 Haltestelle Shanghaiallee, Metrobus 6 Haltestelle St. Annen

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie hier.

Die Teilnahme ist kostenlos!

Wir laden Sie herzlich ein, mit uns zu diskutieren!